Seminar-Wochenende mit Manuel Epli vom 10. bis 12. Juli 2020 in Blaustein

Ralf Drossner (ralfdrossner) am 08.02.2020

Ob ein Konzert erfolgreich wird, entscheidet sich an zwei einfachen Fragen:

  • Was wird geprobt?
  • Wie wird geprobt?

Bei der ersten Frage geht es um das Thema Orchesterschulung und bei der zweiten um das Thema Probenmethodik.
 

Ob ein Konzert erfolgreich wird, entscheidet sich an zwei einfachen Fragen:

  • Was wird geprobt?
  • Wie wird geprobt?

Bei der ersten Frage geht es um das Thema Orchesterschulung und bei der zweiten um das Thema Probenmethodik.
 
Beide Bereiche kommen in der Dirigentenausbildung oftmals zu kurz – obwohl sie für uns als Dirigenten so wichtig sind.
 
Während Manuel Epli an seinem Buch geschrieben hat, hat er alle seine Gedanken zur Orchesterschulung und Probenmethodik gesammelt. Da die Ideen- und Materialiensammlung am Ende für das Buch zu groß geworden ist, veranstaltet Epli ein Seminar dazu und lädt dazu ein.
 
Das Seminar wird am Wochenende vom 10. bis 12. Juli 2020 in Blaustein stattfinden. Der Termin kann schon mal vorgemerkt werden, wer Interesse hat, sollte sich direkt mit Herrn Epli per E-Mail in Verbindung setzen: email(at)manuelepli(dot)de.
 
Das Ziel von Manuel Epli ist es, den Teilnehmern in einer tollen Atmosphäre zu zeigen, wie sie bereits zu Hause die Stellen erkennen, die du später in der Probe dem  Orchester zu erarbeiten sind. Außerdem zeigt Epli den Teilnehmern, wie sie in ihrem Orchester schneller ihr Probenziel erreichen, so dass deine Musiker in der Probe noch mehr Spaß haben.

 

Manuel Epli studierte Dirigieren am Vorarlberger Landeskonservatorium und an der Kunst- und Musikhochschule von Arnheim, Enschede und Zwolle und beendete dieses Studium mit dem Bachelor of Music. An der Musikuniversität Mozarteum Salzburg schloss er sein Dirigierstudium mit dem Master of Arts ab.

Beim Blasorchesterwettbewerb „Internationales Musikfestival Prag 2009“ wurde er als bester Dirigent des Wettbewerbs ausgezeichnet. Manuel Epli ist ein gefragter Autor, Juror, Dozent und Referent und arbeitet unter anderem für die den Bayerischen Blasmusikverband, Schweizer Blasmusikverband, Tiroler Blasmusikverband und Salzburger Blasmusikverband.

Von 2004 bis 2019 war Manuel Epli der musikalische Leiter der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein. Beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2016 erspielte sich die Bläserphilharmonie unter seiner Leitung in der höchsten Wettbewerbskategorie B1 mit 24,6 von 25 möglichen Punkten das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ und den 1. Platz.

An der Universität Ulm studierte Manuel Epli außerdem Mathematik, Informatik, Pädagogik und Psychologie und unterrichtet heute als Studienrat an der Friedrich-List-Schule Ulm.

Weitere Informationen zu Manuel Epli

Back